Organigramm der OBS Wesendorf (Schuljahr 2016/17)

 

Schulleitung

Gesamtkonferenz

Kollegium, 10 Elternvertreter, 10 Schülervertreter, Sozial-pädagogen, pädagogische Mitarbeiter, Verwaltungskräfte, Schulassistent, Hausmeister, Vertreter des Schulträgers (beratend)

Oberschulrektorin, komm.

Katja Wölfer

Oberschulkonrektorin, komm.

Diana Liebich

Didaktische Leiterin, komm.

Dr. Mechthild Becker

Schulvorstand

Schulleiterin + 5 Lehrkräfte, 3 Eltern-vertreter, 3 Schülervertreter:


Katja Wölfer, Dr. Volker Brenig, Diana Liebich, Ulrike Manninga, Andrea Meyer- Brandt, Silke Schröder, EV, SV

Fachkonferenzleitung

Sprachen

Nora Fleischer

Mathematik und Naturwissenschaften

Diana Liebich

Wirtschaft

Anne-Katrin Schlüsche

Fachleitungen
DAZ

Deutsch: Nora Fleischer

Biologie: Jürgen Brates

Chemie: Dr. Volker Brenig

Wirtschaft: Martin Quitschau

Textiles Gestalten:

Französisch: Heike Rahnefeldt

Englisch: Kirsten Kreller

Physik: Jörg Sichardt

Mathematik: Diana Liebich

Hauswirtschaft: Ute Oechsner

Gesundheit und Soziales: Ute Oechsner, Katja Wölfer

Kunst: Julia Bless

Musik: Thomas Scheiffele

Informatik:

Gestaltendes Werken: Reinhard Stürmer

Technik:

Religion: Lars Witte

Werte und Normen: Lars Witte

Sport: Katrin Perschmann

GSW: Thomas Scheiffele, Heike Vierk

Schulsozialpädagogin – Irina Michel FSJ: Tobias Steinmetz

Berufseinstiegsbegleiter – Thomas Kopp

Sonstige Aufgaben und Bereiche

Beratungslehrer: Reinhard Stürmer

Brandschutzbeauftragter: Werner Reinecke

Delf: Irina Brandt

Deutsches Sprachdiplom: Manuela Janz

Fortbildungsbeauftragte: Christiane Knopp

Gefahrenstoffbeauftragter:

Homepage: 

Inklusionsbeauftragter:

I–Serv: Diana Liebich

Lehrerbücherei: Julia Stabrey

Mediatoren: Sabine Gleim, Silke Schröder

Mobilitätsbeauftragter:

Potentialanalysen: Thomas Kopp

Pressearbeit:

Schulband: Thomas Scheiffele

Schulbuchausleihe: Peggy Weiher

Schulfotos: Jürgen Brates, Uwe Kleinert

Schulsanitäter: Katrin Perschmann

Sicherheitsbeauftragter: Jürgen Brates

Strahlenschutzbeauftragter: Diana Liebich

SV-Beratungslehrerinnen: Chr. Knopp, Julia Stabrey

Trainingsraum: Manuela Janz

Gesamtkollegium: 47 Lehrkräfte

Schulpersonalrat

Gleichstellungsbeauftragte: Dr. Mechthild Becker

Schwerbehindertenvertretung:

Pädagogische Mitarbeiter: Anette Berenz, Nina Bernhardt, Andrea Drögemüller, Karin Krüger, Marlies Neuschulz, Roland Püschel

Arbeitsgruppen

OBS – Kreis (Steuergruppe)

Dr. Mechthild Becker, Dr. Volker Brenig, Diana Liebich, Nora Fleischer, Ulrike Manninga, Andrea Meyer- Brandt,Silke Schröder, Katja Wölfer

Europaschule

Ute Oechsner, Ilona Engelhardt, Claudia Meike, Andrea Meyer- Brand, Irina Brandt, Heike Rahnefeld

Inklusion

Sabine Gleim, Diana Liebich, Tasja Lesniewski, Ulrike Manninga, Katja Wölfer

Fördern und Fordern

Dr. Mechthild Becker, Silke Schröder, Heike Vierk, Melanie Evers, Carola Vinke

Schulelternrat: 1. Vorsitzende: Carola Vinke, 2. Vorsitzende Olga Ehne, Vertreterin: Jessica Wedell

Schülervertreter:

Gesamtschülerzahl: 425 Schülerinnen und Schüler in 23 Klassenverbänden

Verwaltung

Sekretärinnen: Brigitte Kleiner, Peggy Weiher

Schulassistent: Andreas Meyer

Hausmeister: Werner Reinecke

Verantwortlichkeiten der Schule:

Das Beschlussgremium einer Schule ist der Schulvorstand. Der Schulvorstand besteht zur Hälfte aus Lehrern, zu einem Viertel aus Schülern und zu einem weiteren Viertel aus Eltern. Der Schulleiter/ die Schulleiterin gehört zu der Lehrergruppe, die dadurch ein Mitglied weniger wählt. Daneben gibt es die Gesamtkonferenz und Teilkonferenzen, das sind Fach- und Klassenkonferenzen.

Der Schulleiter/ die Schulleiterin
entscheidet in allen Fällen, in denen nicht eine Konferenz oder der Schulvorstand tätig ist. Er/Sie trägt die Gesamtverantwortung für die Schule und für deren Qualitätssicherung und Qualitätsentwicklung. Die Schulleitung vertritt die Schule nach außen, führt die Verwaltungsgeschäfte, ist Vorgesetzte aller an der Schule tätigen Personen, hat den Vorsitz in der Gesamtkonferenz und im Schulvorstand, erstellt einen Plan über die Verwendung der Haushaltsmittel, plant den Personaleinsatz und trifft Maßnahmen zur Personalbewirtschaftung und der Personalentwicklung. Die Schulleitung unterrichtet die Gesamtkonferenz und den Schulvorstand über alle wesentlichen Angelegenheiten der Schule.

Die einzelne Lehrkraft erzieht und unterrichtet in eigener pädagogischer Verantwortung. Konferenzen, Schulvorstand und Schulleitung haben darauf Rücksicht zu nehmen. Im Einzelnen sind Pflichten und Rechte in den §§ 50 und 51 NSchG geregelt. Daneben gelten die Vorschriften des Niedersächsischen Beamtengesetzes und Beamtenstatusgesetzes.



Konferenzen:

Jede Schule hat eine Gesamtkonferenz und mehrere Teilkonferenzen, zu denen insbesondere Fachkonferenzen und Klassenkonferenzen zählen. Die Zusammensetzung der Gesamtkonferenz sowie der Teilkonferenzen ist in § 36 NSchG geregelt.

Die Gesamtkonferenz ist das Gremium, in dem alle an der Erziehungs- und Unterrichtsarbeit der Schule Beteiligten (Schulleiterin/Schulleiter, die Lehrkräfte, die der Schule zugewiesenen Anwärter/innen, die hauptberuflich an der Schule tätigen pädagogischen Mitarbeiter/innen, Vertreter/innen der sonstigen Mitarbeiter/innen der Schule, der Erziehungsberechtigten sowie der Schüler/innen) in pädagogischen Angelegenheiten zusammenwirken. Die Gesamtkonferenz entscheidet insbesondere über das Schulprogramm und die Schulordnung sowie über Grundsätze für Leistungsbewertung und Beurteilung, für Klassenarbeiten und Hausaufgaben sowie deren Koordinierung.

Fachkonferenzen
werden an den allgemein bildenden Schulen von der Gesamtkonferenz für einzelne Unterrichtsfächer oder Gruppen von Fächern eingerichtet. Sie entscheiden über die Angelegenheiten, die ausschließlich den jeweiligen fachlichen Bereich betreffen, insbesondere über die Art der Durchführung der Lehrpläne und Kerncurricula sowie die Einführung von Schulbüchern.

Für jede Klasse ist eine Klassenkonferenz einzurichten. Diese entscheidet über die Angelegenheiten die ausschließlich die Klasse oder einzelne ihrer Schülerinnen oder Schüler betreffen, z. B. Koordinierung der Hausaufgaben, Zusammenarbeit mit den Erziehungsberechtigten, Zeugnisse, Versetzungen, Abschlüsse. Außerdem entscheidet die Klassenkonferenz über Ordnungsmaßnahmen, soweit sich nicht die Gesamtkonferenz eine Entscheidung vorbehalten hat.


Dienstbesprechung:

Eine Dienstbesprechung ist eine Besprechung des Schulleiters oder der Schulleiterin mit Lehrkräften und anderen Mitarbeitern der Schule. Eine Dienstbesprechung kann von der Schulleitung auch sehr kurzfristig einberufen werden, weil für sie die Konferenzordnung nicht gilt. Da dort im Gegensatz zur Gesamtkonferenz auch keine Beschlüsse gefasst werden können, dient die Dienstbesprechung in der Regel zur

  • Information des Lehrerkollegiums und der Mitarbeiter über aktuelle schulische Sachverhalte

  • Beratung über organisatorische Fragen

  • Erteilung von Anweisungen durch den Schulleiter

  • Vorbereitung von Konferenzbeschlüssen

     

zurück